HaiLights 2013 - 2014

Kölner Haie erweitern Trainer-Team

Von links nach rechts: Jonas Forsberg, Brian McCutcheon, Cheftrainer Uwe Krupp & Ron Pasco

Die Kölner Haie erweitern ihren Trainer-Stab zur neuen Saison. Mit Brian McCutcheon stößt ein erfahrener Mann als neuer Co-Trainer dazu. Der 64-jährige Kanadier, der nach seiner Spielerlaufbahn 1987 seine Trainerkarriere begann, blickt u.a. auf eine elfjährige ununterbrochene Tätigkeit als Assistant Coach beim NHL-Club Buffalo Sabres zurück (2000-2011). McCutcheon ersetzt bei den Haien Reijo Ruotsalainen. Vor seiner Zeit in der NHL war McCutcheon mehrere Spielzeiten Cheftrainer in der NCAA, ECHL („Trainer des Jahres“ bei Columbus Chill 1996/1997) und in der AHL. Von 2011-2013 stand er als Co- und Cheftrainer beim HC Bolzano hinter der Bande und feierte 2012 die italienische Meisterschaft.

 

Zudem verstärken zwei „Rückkehrer“ das Team von Cheftrainer Uwe Krupp. Der 42-jährige Ex-Hai Ron Pasco (rechts im Bild), der von 2002 bis 2004 als Stürmer für die Haie 103 Spiele bestritt, zuvor drei DEL-Meisterschaften mit Mannheim feierte und seit 2011 als Nachwuchs-Coach beim KEC tätig ist, rückt nun fest ins Trainer-Team der Profimannschaft. Bereits in der abgelaufenen Saison 2013/2014 stand der Kanadier, der fließend deutsch spricht, Uwe Krupp und Reijo Ruotsalainen auf und neben dem Eis hilfreich zur Seite, wenn auch nicht in offizieller Angestelltenfunktion.

 

Auch der neue Torwart-Trainer ist kein Unbekannter beim KEC. Der Schwede Jonas Forsberg (links) unterstützte die Haie-Goalies bereits von 2010 bis 2012. Zuletzt war der 38-jährige, der in seinem Heimatland als Torwarttrainer für Djurgarden Stockholm und Frölunda Göteborg (Nachwuchs- und Profibereich) aktiv war, beim ERC Ingolstadt tätig.

 

Wie bereits bekannt, haben die Haie die Spielerverträge mit Mirko Lüdemann (bis 2015), Daniel Tjärnqvist und Andreas Falk (beide bis 2016) verlängert.

Derby zwischen DEG und Haien steigt am 10.01.2015 in der ESPRIT arena in Düsseldorf

Startschuss für das 2. DEL Winter Game: Im Rahmen einer Pressekonferenz in der ESPRIT arena stellten Jochen A. Rotthaus (Geschäftsführer der Winter Game Veranstaltungsgesellschaft mbH und DEG Eishockey GmbH), Martin Ammermann (Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event) und Gernot Tripcke (Geschäftsführer der Deutschen Eishockey Liga) das Konzept für die Fortsetzung der Winter Game-Premiere von Nürnberg 2013 vor.

Der Ticket-Vorverkauf für das 2. DEL Winter Game am 10. Januar 2015 zwischen der DEG und den Kölner Haien in der Düsseldorfer ESPRIT arena beginnt demnach am Freitag den 9. Mai um 12:00 Uhr. 54.500 Tickets in zwölf Kategorien stehen zur Verfügung. Darunter befinden sich 10.000 bei Eishockey-Fans besonders beliebte Stehplätze. Ein ausverkauftes Stadion würde neuen Europarekord für Eishockey-Ligaspiele bedeuten.

Auch der Haie-Shop in Köln-Deutz (Gummersbacher Str. 4) ist offizielle Vorverkaufsstelle für das DEL Winter Game. Ab Freitag können KEC-Fans dort Tickets für die „Haie-Kurve“ erwerben.

Der Haie-Fanprojekt e.V. arbeitet zudem daran, Angebote zu prüfen/zu erstellen, um möglicherweise ein Gesamtpaket (z.B. Anreise+Ticket) für Haie-Fans anbieten zu können. Hier bittet das Fanprojekt noch um etwas Geduld.

13:2 Kölner Haie Traditionsmannschaft vs. Höchstädt Icebreakers

KEC Traditionsmannschaft vs. Höchstädt Icebreakers

Am 5. April 2014 gelang unseren Jungs in der Kölnarena 2 ein am Ende klarer 13:2 Sieg gegen die Höchstädt Icebreakers.Die Gäste rekrutierten sich als Franken-Auswahl aus ehemaligen Spielern von Adler Mannheim, EHC Nürnberg und aus der Bayern-Liga.

Lange hielt der bravouröse Gäste-Goalie das Spiel torlos, bis Haie-Legende Werner Kühn in der 13. Minute mit einem Flatter-Puck von der Blauen die 1:0 Führung erzielte. Naoki Tomita legte kurze Zeit später das 2:0 zum Drittelstand nach.


Auch das zweite Drittel blieb trotz hoher Überlegenheit an Puckbesitz und Torchancen eine zähe Angelegenheit. Die Icebreakers verkürzten sogar auf 1:2. Zur Hälfte des Spiels bot sich in der sehr fairen Partie sogar die Ausgleichsmöglichkeit. Doch der Penalty wurde von Michael Hartenfels, der extra für diese Partie von der Traditionsmannschaft verpflichtet wurde, entschärft. Am Ende des zweiten Drittels hatten die Haie den Höchstädtern bei 4:1 den Zahn halb gezogen.


Nach dem Torwartwechsel bei Stand von 5:1 in der 45. Minute ging unseren Gästen ein wenig die Luft aus und das Haie-Zielwasser war getrunken. Ein weiterer Ehrentreffer zum 9:2 belohnte den Ehrgeiz. Am Ende hieß es verdient 13:2 und die Teams freuten sich über den abwechslungsreichen Nachmittag mit vielen spielerischen Finessen.

Checks für den guten Zweck

v.l.n.r.: Thomas Gröger, Michael Betz, Bernd Wagner, Uli Hiemer, Yasmin Ott (Power-Child-Botschafterin), Naoki Tomita, Tobias Absteiter, Ralf Stärk, Peppi Heiß, Manfred Schuster und Ron Pasco

Böse Zungen behaupten, bei dem obenstehenden Bild handelte es sich um eine der rasantesten Szenen des Abends, angesichts des Alters der Akteure. Da sollten sich die bösen Zungen aber besser mal im Zaum halten. Uli Hiemer (4. v.l.) ist zwar mittlerweile 51. Aber der Verteidiger, der für die Kölner Haie in der Bundesliga und für die New Jersey Devils in der NHL gespielt hat, weiß noch, wie ein Check funktioniert.

 

„Der Uli hat sich sein NHL-Style bewahrt“, schwärmt Christian Eiber, Gründer der Scala Wanderers. Das Team aus ehemaligen Profis trat am Samstag in Ottobrunn zu einem Benefizmatch zu Gunsten des Münchener Vereins Power-Child gegen die Traditionsmannschaft der Kölner Haie an. Hiemers einstiger Kollege Uwe Krupp war dann zwar nicht gekommen. Aber auch ohne Krupp versammelte sich reichlich Eishockey-Prominenz zum Gruppenfoto: von Links Thomas Gröger, Michael Betz, Bernd Wagner, Uli Hiemer, Power-Child-Botschafterin Yasmin Ott, Naoki Tomita, Tobias Abstreiter, Ralf Stärk, Peppi Heiß, Manfred Schuster und Ron Pasco.

 

Vor dem Spiel hielten beide Teams eine Gedenkminute für den ehemaligen Münchener Profi und EHC-Vorsitzenden Franz Jüttner ab, der im November gestorben war, ein Trikot auf der Bank der Wanderers erinnerte an den früheren Mitspieler. Köln gewann 10:8, für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt kamen rund 2.500 Euro zusammen. | Süddeutsche Zeitung 23.02.2014

Scala Wanderers und KEC "Die Haie" Traditionsmannschaft
v.l.n.r.: Thomas Gröger, Michael Betz, Bernd Wagner, Uli Hiemer, Yasmin Ott (Power-Child-Botschafterin), Naoki Tomita, Tobias Absteiter, Ralf Stärk, Peppi Heiß, Manfred Schuster und Ron Pasco

Eishockey-Gala für einen guten Zweck

Eishockey-Gala für einen guten Zweck – Goalie Legende Peppi Heiß und die KEC "Die Haie" Traditionsmannschaft spielen in Ottobrunn für Power-Child e.V. unter Schirmherrin Dr. Christine Theiss gegen die SCALA Wanderers.

v. l. n. r.: Christian Eiber (Team Chef Scala Wanderers), Christine Theiss und Dirk Voss (Torwart des KEC und Scala Wanderers)

Ottobrunn, 14. Februar 2014. Das Ottobrunner Eisstadion am Haidgraben ist am Samstag, den 22. Februar 2014 um 20 Uhr Schauplatz eines hochklassigen Eishockey-Spektakels für einen guten Zweck. Denn dort führt Goalie Legende Peppi Heiß seine Kollegen von der KEC „Die Haie“ Traditionsmannschaft in einem Charity-Match gegen die vor 22 Jahren in Ottobrunn gegründeten „SCALA WANDERERS“ an.

Schirmherrin des Spiels ist Frau Dr. Christine Theiss, deren Organisation Power-Child e. V. auch die gesamten Einnahmen des Abends zu gute kommen. Seit der Gründung im Jahr 2002 hat Power-Child e.V. ein bundesweit tragfähiges und effektives Präventionsnetzwerk zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt aufgebaut. “Auch mich haben meine Kraft und innere Stärke sowie ein perfektes Team zu dem gemacht, was ich bin. Schon Kinder können lernen, Grenzen zu setzen – und sich Hilfe zu holen. Ich bin gern ein Vorbild dafür. Der beste Schutz ist, den Kindern nachhaltig deutlich zu machen, dass sie sich wehren dürfen und wie sie dies erfolgreich tun, so Christine Theiss.

 

Die Zuschauer können sich beim dem Spiel auf ein Wiedersehen mit zahlreichen Legenden aus dem deutschen Eishockey freuen. So werden auf Seiten der Kölner Haie-Traditionsmannschaft unter anderem der frühere Nationaltorhüter, Peppi Heiß, sowie die Ex-Nationalspieler Tobias Abstreiter und Uli Hiemer antreten. Auch Manfred Schuster, in den 90er Jahren Spieler beim EC Hedos München und beim KEC, wird für die Traditionsmannschaft auflaufen. Das Spiel dürfte spannend werden, denn auch die Scala Wanderers sind gut besetzt: EC Hedos-Legende Michael Betz und 60-facher Nationalspieler, Thomas Gröger (22-facher Nationalspieler, u.a. Augsburger Panther, Kölner Haie), Bernd Wagner (Ex-Kapitän des EV Landshut) sowie Ex-DEL-Spieler Markus Draxler (Star Bulls Rosenheim) gehören zu dem stark besetzten Team, das seit Jahren im Münchner Prinzregentenstadion trainiert.

Organsiert haben das Wohltätigkeits-Spiel Ex-KEC-Torwart Dirk Voss, der inzwischen das Tor der Scala Wanderers hütet sowie der Gründer der Scala Wanderers, Chris Eiber. Als Stadionsprecher der Partie fungiert Pompeo Ondertoller, langjähriger DEL-Schiedsrichter und Münchner Pfeifenlegende.

 

Die SCALA Wanderers haben ihren Ursprung in Ottobrunn. Da der ERSC Ottobrunn 1992 keine 1. Mannschaft ins Rennen schickte, gründete Eiber, Betreiber der Scala Musicbar in Ottobrunn, diese Feierabend-Truppe. Hedos München war pleite und man wechselte für ein paar Spiele in das Münchner Olympia-Eisstadion. Kurze Zeit später wurde wieder ein geregelte Spielbetrieb in Germering aufgenommen. Dort wurde der Verein EV Germering umbenannt in die Germering Wanderers (so heißt der Club auch heute noch). Mittlerweile spielen die Original Sacala Wanderers wieder in München und haben am Donnerstag-Abend im Prinzregenten-Stadion ihre neue Heimat gefunden. Im Jahr 2012 hatten die Scala Wanderers bereits ein Wohltätigkeits-Spiel mit NHL-Legende Dominik Hasek gegen die Germany Oldstars zugunsten des Putzbrunner Salberghauses organisiert. Das Spiel endete damals 5:3 für die Germany Oldstars.


Die Erlöse des Spiels kommen zu 100 Prozent einem guten Zweck zugute: Sie sind für die Münchner Organisation Power-Child e.V. bestimmt. „Keine Gesellschaft kann es sich leisten, sich nicht genug um ihre Kinder zu kümmern“, so Christian Eiber. „Deshalb hoffen wir auf viele Zuschauer, damit wir die Arbeit von Power-Child mit einem möglichst hohen Betrag unterstützen können.“

 

Für die Versorgung der Zuschauer mit Glühwein, Bier, alkoholfreien Getränken sowie kalten und warmen Speisen ist vor und während dem Spiel bestens gesorgt.  Ab 22:30 Uhr findet dann auch in der Scala Musicbar eine PLAYERS Party mit allen Spielern statt.

 

Ansprechpartner für die Presse

Christian Eiber, Gründer Scala Wanderers, c.eiber@crowns-energy.com, +49 17632628138

Highlight beim Fan-Stammtisch: “Schnäuz erzählt!”

+ Kult-Materialwart erzählt aus 41 Jahren Kölner Eishockey-Geschichte +

 

41 Jahre Kölner Haie – das sind Meisterschaften, Siege,. Niederlagen, unvergessliche Spiele im Europapokal und Momente für die Ewigkeit, wie etwa der Triumph beim Spengler Cup 1999. Großartige Spieler haben diese Zeit geprägt. Einer hat fast alles hautnah miterlebt: Der Kult-Materialwart der Kölner Haie, Lothar Zimmer, den die meisten nur unter seinem Spitznamen „Schnäuz“ kennen.


Zum Auftakt des Fan-Stammtischs in das Jahr 2014 ist „Schnäuz“ am kommenden Mittwoch zu Gast in der SportsBar und plaudert mit den Haie-Fans über die Geschichte der Kölner Haie. Wenn „Schnäuz“ erzählt sind spannende Anekdoten und ein Blick hinter die Kulissen des Kölner Eishockeys garantiert!

 

Der KEC Haie-Fanprojekt e.V. freut sich auf eine spannende Gesprächsrunde! Beginn ist um 19 Uhr in der SportsBar der KölnArena2: Wie immer sind alle Haie-Fans herzlich zum Fan-Stammtisch eingeladen!

Auch zu den Fan-Stammtischen im Februar und März freuen wir uns auf spannenden Gäste. Alle Informationen hierzu folgen in Kürze!

Der Stammtischkalender der Saison 2013/2014 – jetzt vormerken!

8. Januar 2014: Lothar „Schnäuz“ Zimmer – Materialwart der Kölner Haie
5. Februar 2014: Folgt in Kürze
5. März 2014: Folgt in Kürze

9. Haie Golf Cup am 09.09.2013

Golf Club Gut Lärchenhof bei Köln

Es kann nur einen geben...

…der in diesem Jahr den Vorjahressieger "Dieter Esser" besiegen kann. Auf Einladung von Ehrenmitglied Detlef Langemann und unserem reaktivierten Torhüter Alexander Lange wird in diesem Jahr der KEC „Die Haie“ Traditionsmannschaft Golf-Cup im Gut Lärchenhof ausgetragen. Jenen legendären 18 Bahnen, die ansonsten im Rahmen von Internationalen Turnieren von den besten Golfspielern der Welt  bespielt werden.


Auch wenn der Golfschwung bei dem einen oder anderen Teilnehmer mehr an mittelalterlichen Schwertkampf erinnert, so ist das Starterfeld in diesem Jahr auch beim KEC „Die Haie“ Traditionsmannschaft Golf-Cup hochkarätig bestückt. Neben einer ganzen Reihe von „Single-Handicapern“ geht auch der aktuelle Titelverteidiger Guido Lenzen an den Start. Wenn die äußeren Bedingungen es zulassen, so werden in diesem Jahr sicherlich mehr als 40 Stableford-Punkte nötig sein, um sich auf der Trophäe verewigen zu dürfen.

 

Neben dem sportlichen Highlight freuen wir uns aber auch auf einen gastlichen Ausklang im Clubhaus Restaurant von Peter Hesseler. Für die 9. Auflage des KEC „Die Haie“ Traditionsmannschaft Golf-Cup haben sich 20 Teilnehmer angemeldet. Das Turnier wird am Montag, den 9. September ab 12:00 Uhr ab Tee 1 nicht vorgabewirksam nach Stableford gespielt.

 

Teilnehmer: Dany Smit, Detlef Langemann, Dieter Esser, Dieter Langemann, Dieter Maaßen, Dieter Reinartz, Dieter Rust, Dr. Peter Bürfent, Guido Lenzen, Hans Lenzen, Holger Leonhard, Holger Meitinger, Jochen Blatzheim, Jochen Maaßen, Jörg Lautwein, Karl-Heinz Werner, Lars-Peter Ruhnke, Mirko Lüdemann, Oliver Leffin, Ralf Stärk, Rolf Remmel, Sepp Reif, Thomas Brandl, Thomas Geldmacher, Thomas Haas, Udo Kießling und Alex Lange,

 

Unser besonderer Dank gilt in diesem Jahr dem Audi Zentrum Köln, der Jacob Fleischhauer GmbH & Co. KG, die unser diesjähriges Turnier unterstützt.

 

Fotos "Haie Golf Cup 2013"

Delef Lange überreicht den Siegern Dr. Peter Bürfent und Udo Kießling den "Haie Golf Cup"

Ordentliche Mitgliederversammlung der Traditionsmannschaft

Am 03.06.2013 hielt die KEC „Die Haie“ Traditionsmannschaft e.V. ihre jährliche, ordentliche Mitgliederversammlung ab. Nachdem Präsident Dr. Peter Bürfent die anwesenden Mitglieder begrüßte, wurden  die ersten Punkte der Tagesordnung besprochen und die übrigen Vorstandsmitglieder Thomas Brandl, Michael Frein, Guido Lenzen und Naoki Tomita entlastet.

 

Beginn der neuen Saison 2013/2014 ist der 09.09.2013

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2017 | Kölner Eishockey Club "Die Haie" Traditionsmannschaft e.V.