Delef Langemann # 14

Detlef Langemann # 14

Detlef Langemann # 14

Über kaum einen Spieler im Kölner Eishockey ist im Laufe der letzten Jahrzehnte soviel geschrieben worden wie über Detlef Langemann. Der am 03.04.1947 in Köln geborene Detlef Langemann wurde bereits 1963 als 16 Jähriger in die Seniorenmannschaft des damaligen KEK aufgenommen und hatte sich seitdem als echter Repräsentant des Eishockeys in der Domstadt entwickelt. Beeindruckend waren die gleichmäßigen Leistungen Lange­manns über die Jahre hinweg.

Zu Ehren von Detlef Langemann wird die # 14 nicht mehr beim KEC vergeben

Er machte alle Höhen und Tiefen - von der Regionalliga bis zur Bundesliga - mit, und war stets ein wichtiger, bisweilen sogar unersetzbarer Akteur der Mannschaft. Den Ende der 60er Jahre fälligen Sprung in die Nationalmannschaft verhinderten die beruflichen Rücksichten, die Detlef Langemann stets nehmen musste. Der geborene Spielmacher wäre auch im Fußball jemand geworden, aber bereut hat er den Schritt ins Eishockey-Lager nie. In seiner Karriere konnte Langemann  auf über 630 Spiele für den KEC zurückblicken, hat in dieser Zeit über 300 Tore erzielen können und gewann zwei deutsche Meisterschaften.

 

Auch nach seiner Zeit als aktiver Eishockeyspieler blieb er der Stadt Köln und dem Eishocke verbunden. Als Nachwuchstrainer betreute er erfolgreich über viele Jahre die Jugend- und Juniorenmannschaften des Kölner EC “Die Haie“ e.V. und rief, gemeinsam mit anderen, die Altherrenmannschaft ins Leben aus der sich die heutige Traditionsmannschaft entwickelte. Auch heute noch kommentiert er gelegentlich die Fernsehübertragungen der Kölner Haie und unterstützt das Eishockey in seiner Stadt wo immer es möglich ist.



Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2017 | Kölner Eishockey Club "Die Haie" Traditionsmannschaft e.V.